Antifaschistische Karawane fährt nach Syrien

„Wir wenden uns an unsere große Familie, alle ewigen „Banditen“, Antifaschisten, Antiimperialisten, die Arbeiterklasse, Arbeitslose und Ausgebeutete.

Wo sie auch sind.

Der Krieg im Donbass tötet weiter, trotz der Gerüchte über einen Waffenstillstand und die Minsker Vereinbarungen. Die faschistische Regierung in Kiew bombardiert und tötet weiter jeden Tag. In der letzten Zeit waren die Opfer in den Volksrepubliken im Durchschnitt einer pro Tag, etwa 30 im Monat. In der Nähe der ukrainischen Grenze leben friedliche Einwohner des Donbass weiter in Kellern und sehen jeden Tag, wie ihre Häuser bombardiert werden.

Obwohl die Situation verworrener als zuvor ist, unterstützen wir weiterhin den antifaschistischen Donbass mit konkreten Dingen. Wir werden dank derer, die den Kampf des Volks des Donbass und die Antifaschistische Karawane immer konkret unterstützt haben, in den nächsten Monate Hilfe und gesammelte Gelder in zwei Kinderheime bringen, mit denen wir bereits viele Jahre zusammenarbeiten. Wir vergessen diese Kinder und den Kampf dieses Volks, das im Herzen Europas gegen den Faschismus kämpft, nicht und können sie nicht vergessen.

Gleichzeitig kündigen wir eine Antifaschistische Karawane nach Syrien an.

Der imperialistische Block (die Regierung der USA, die EU, die Regierung Israels, die NATO) ernährt sich und überlebt durch Krieg, Diebstahl und Untergrabung der Souveränität der Völker. Das ganz Volk Syriens ist seit vielen Jahren aufgrund seiner Ressourcen, strategischen Lage und vor allem weil es sich nicht erpressen ließ Angriffen von Seiten des Imperialismus ausgesetzt. Heute bleiben die US-Truppen, um die syrischen Erdölquellen zu kontrollieren. Um weiter ungestraft das syrische Erdöl zu stehlen.

Die Antifaschistische Karawane wird im Mai 2020 in Syrien sein. Wir werden Krankenhäuser, Kinderheime, Schule, Familien von Märtyrern, Soldaten besuchen und wir werden uns vor allem mit dem ganzen syrischen Volk treffen.

Wir werden Medikamente, Schulsachen, Kinderspielzeug und besonders die internationale Solidarität bringen. An der Seite des syrischen Volks sein, das schon viele Jahre unter Angriff steht.

Hände weg von Syrien, Venezuela, Kuba, Nicaragua, dem Iran, Nordkorea. Wir verurteilen wieder einmal die internationale Gemeinschaft, die die Augen davor verschließt, was in Palästina, dem Jemen, Ecuador, Chile und Bolivien geschieht. Zehntausende Tote, die für die Massenmedien unsichtbar sind. Dutzende israelischer Bomben im Gaza-Streifen, die in den Nachrichten nicht zu sehen sind.

Die imperialistischen Länder haben kein anderes Interesse als die Rohstoffe der Länder zustehen, die sich ihrem vereinigten Denken nicht anschließen.

Das ist das wahre Ziel der Imperialisten. Wir werden auf jede Art kämpfen, damit das Model des Friedens, dass die Imperialisten im Sinn haben, nicht möglich ist. Sehen wir uns an, wie sie Libyen vernichtet haben. Jetzt befindet es sich im Elend, wo der Sklavenhandel zurückgekehrt ist und wo das Geschäft mit der Immigration floriert.

Wir bitten alle Antifaschisten und Antiimperialisten die Antifaschistische Karawane nach Syrien zu unterstützen.

NO PASARAN!

BANDA BASSOTTI – ROM – PLANET ERDE – NOVEMBER 2019″

–von http://wpered.su/2019/11/20/erklarung-von-banda-bassotti/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s