21.06.19, Bericht aus Berlin. Sudanesischer Protest — Gedenken im Treptower Park

Am 21.06.19 waren wir in Berlin, anlässlich einer Protestkundgebung zu der uns die Sudanesischen Aktivisten in Hamburg eingeladen hatten. Es war ein lauter, starker Protest mit etwa 500 Teilnehmern vor dem Auswärtigen Amt in Berlin, um die Stimme zu erheben gegen eine Konferenz von USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Ägypten, Saudi-Arabien und der Vereinigten Arabischen Emirate. Wir stellen uns gegen die imperialistische Einflussnahme, die lediglich die Unterdrückten in Unterdrückung halten will und nur Interesse daran hat, das Land und seine Bevölkerung zu seinem Vorteil zu nutzen. Ägypten, Saudi-Arabien und die VAE unterstützen das Militär im Sudan, das die friedlichen Proteste der Bevölkerung zuletzt blutigst auflöste, wobei in der Größenordnung von 400 Menschen Leute getötet wurden bzw als vermisst gelten.


Weiterhin waren wir, da am 22.06. sich der Tag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion jährt, am Sowjetischen Ehrenmal am Treptower Park, wo 10000 Sowjetsoldaten begraben liegen. Wir gedachten derer, die im Kampf gegen den Faschismus gefallen sind, legten Blumen nieder und hinterließen ein Grußplakat mit dem Schriftzug „Cпасибо“ — „Dankeschön“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s