Wir trauern um William

59387684_371510047040246_7095007590391742464_o

Am Abend des 26.04.19 verstarb William Tonou-Mbobda, ein junger Mann aus Kamerun, nachdem er — mehreren Zeugenaussagen nach — von Sicherheitskräften, angestellt vom UKE (Universitätsklinikum Eppendorf), einige Minuten schwer misshandelt wurde, woraufhin sein Herz-Kreislaufsystem versagte und er eine Stunde lang reanimiert werden musste. Patienten der psychiatrischen Abteilung riefen die Polizei und machten ihre Aussagen, sollen aber selbstverständlich als nicht urteilsfähig abgespeist werden.

Dazu das Zitat von Stokely Carmichael:

“If a white man wants to lynch me, that’s his problem. If he’s got the power to lynch me, that’s my problem. Racism is not a question of attitude; it’s a question of power. Racism gets its power from capitalism. Thus, if you’re anti-racist, whether you know it or not, you must be anti-capitalist. The power for racism, the power for sexism, comes from capitalism, not an attitude.”

zu deutsch: „Wenn ein Weißer mich lynchen will, ist es sein Problem. Wenn er die Macht hat, mich zu lynchen, ist das mein Problem. Rassismus ist nicht eine Frage der Attitüde; es ist eine Frage der Macht. Rassismus gewinnt seine Kraft aus dem Kapitalismus. Daher muss man, ob man sich dessen bewusst ist oder nicht, Antikapitalist sein, wenn man Antirassist ist. Die Macht, Rassismus auszuüben, Sexismus auszuüben, kommt vom Kapitalismus, nicht von der Attitüde.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s